Träumer

Wir träumen in die Nacht hinein,
vielleicht weil wir Träumer sind,
den Blick labend an einem Sternenkind,
erfreuen uns, am Lichterglanz,
und fühlen in uns, kosmische Balance.

Wir sehen in die Himmel rein,
und freuen uns auf Regen,
spüren tief in uns den Sonnenschein,
und stehen da, der Elemente wegen.

Wir sind Träumer, kommen von den Sternen,
geheimer Sternenstaub in uns steckt,
er gab uns einst Leben,
er ist es, der in uns die Sinne weckt.

Schließe die Augen, öffne meinen Geist,
gebe mich hin, in dem Moment zerfließen,
deinen einen Augenblick, wahrlich jetzt,
und spüren, da zu einem Zweck,
der Elemente wegen, sie genießen,
und erfahren dann das Glück.

Erfahre deine Träume, Träumer,
den Blick in die Ferne weit,
entfliehe aus dem jetzt und hier,
erhebe dich über Zeit,
der Traum als Wirklichkeit nun in dir,
der Weg dahin, scheint klar und breit.

Sternenstaub, das ist es was wir sind,
weshalb wir uns verbunden fühlen,
mit dem Firmament.
Im Weltenlauf und drehen,
die Fahrt in sich spüren,
das Erdenschiff, als solches sehen,
und Träume wahr, dann küren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s