Düsteres Herz

Wir laben uns an Dunkelheit, betrinken uns an Nacht,
wir spüren tief ins uns Besonderheit
die Finsternis, um uns wacht,
stehen wir, am Rad der Zeit.

Wir leben in der Finsternis,
als ein Schatten, der wir sind,
unser Herz, geöffnet ist,
gehen wir nicht blind,
leben, eigen, aber leben bewusst.

Hörst du es schlagen, es schreien, es klagen,
fühlst du das Beben, das zitternde Leben,
spürst du auch mich, ich schlage für dich.
Düsterherz, mein düsteres Herz.

Wir erfahren Momente, die keiner erkennt,
spüren den Rhythmus der Welt,
unter anderen, fallen wir auf, wirken fremd,
doch leben wir Leidenschaft, ungehemmt.

Stehen nah bei den Sternen,
in der dunkelsten Nacht,
uns singen die Raben,
und die Finsternis wacht.

Erkenn in Schatten, was sonst keiner sieht,
laben uns an schwarzen Rosen,
die nur da lebt, wo sonst nichts blüht,
da sind wir geboren,
haben erhalten, was niemand versteht,
wir sind besonders, und nicht verloren.

Romantische Stunden, sind an uns gebunden,
die Poesie der Nacht, an unser Herz,
wie leben offen, und zeigen die Wunden,
tragen in uns, den Welten Schmerz.
Sind ein Teil davon, ein Teil vom Leid,
und leben gemeinsam, in der finstere Zeit.

Unsere Herzen sind düster,
und düster bin ich,
wir spüren das Beben, das zitternde Leben,
hörst du es schlagen, es schreien, es klagen,
spürst du auch mich, ich schlage für dich.
Düsterherz, mein düsteres Herz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s